Kleiner Waffenschein / Verteidigung mit Gaswaffen (Schreckschusswaffen) - Let’s Shoot #43

Alle Infos zum Kleinen Waffenschein, zu Selbstverteidigung und zu Selbstverteidigung mit Gaswaffen (Gaspistolen, Gasrevolver) bzw. Schreckschusswaffen. Das gesagte spiegelt meine persönliche Meinung und Einstellung zu dem Thema wieder. Da das Thema sehr komplex ist, ist das Video etwas länger geworden, aber schaut es bitte komplett, wenn ihr mitdiskutieren wollt. Danke! :)

SUPPORT ME

Follow me on Instagram:
https://instagram.com/lets_shoot_channel

Check out my site:
http://thegeek.de/

Buy my stuff on Amazon:
http://thegeek.de/shop

Don't forget to get your zombie shirt:
http://zombiefashion.spreadshirt.de/

Hier noch der Inhalt der Folge in Stichpunkten:

Wozu berechtigt ein kleiner Waffenschein?
- Führen einer Gaswaffe mit PTB Zeichen in der Öffentlichkeit

Wozu berechtigt ein kleiner Waffenschein nicht?
- Zum Schießen in der Öffentlichkeit (nur in Notwehr möglich)
- Zum Führen der Waffe auf öffentlichen Veranstaltungen

Wo wird der kleine Waffenschein beantragt?
- Unterschiedlich, Kreispolizeibehörde, Landratsamt, Polizei
- Kostet in NRW 55 Euro ist jedoch nicht bundeseinheitlich geregelt, teilweise teurer

Welche Voraussetzungen gibt es?
- Wie bei einer Waffenbesitzkarte, oder einem echten Waffenschein, nur ohne Sachkunde und ohne Bedürfnis
- Zuverlässig im Sinne des WaffG (BZR, ZstV, Polizei)
- Persönliche Eignung
- Sichere Aufbewahrung (Behälter mit Schwenkriegelschloss)

Welche Gaswaffen gibt es?
- Gaspistolen, Gasrevolver, muss jeder für sich entscheiden
- Gaspistolen haben eine höhere Magazinkapazität, sind aber schwieriger zu handhaben und störungsanfälliger
- Revolver sind einfach zu bedienen, sehr zuverlässig, haben aber weniger Schuss und tragen am Körper mehr auf

Welche Munition gibt es zur Selbstverteidigung?
- Grundsätzlich alles was den Angreifer so erschreckt, das eine Flucht möglich ist
- Knall, Flash, Reizgas, Pfeffer
- Reizgas schlecht gegen Menschen unter Drogeneinfluss
- Pfeffer nur zur Tierabwehr erlaubt, bei Notwehr sieht das aber anders aus

Tipps zur Selbstverteidigung
- Aufmerksam sein, Gefahren vorzeitig erkennen, Schwierigkeiten aus dem Weg gehen
- Erste Option ist immer die Flucht und Abstand gewinnen
- Wenn Flucht nicht möglich, ziehen und Schießen (nicht drohen, fuchteln) und dann laufen
- Gutes Holster verwenden
- Egal welche Defensivmittel, Selbstverteidigungsmaßnahmen müssen trainiert werden!

Alternativen
- Pfefferspray
- Kobutan
- Krav Maga

Willst Du mehr sehen?

Mehr von Let's Shoot

Luftgewehr Baikal MP 512 ...

Short Shot: Howa 1500 ...

DayZ in real life - Schie ...